Mollisia elegantior (Graddon) .....

= Haglundia elegantior Graddon 1967
(Kombination zu Mollisia geplant durch H.O. Baral)


Apothezien: 1,5-5(7) mm Durchmesser, anfangs ± regelmäßig rund, dann verbogen-rundlich, Rand etwas gewellt, ausgeprägt weiß. Hymenium dunkel- bis schwarzgrau, mit bläulichem Schimmer, beim langsamen Trocknen nur wenig heller grau werdend. Gesellig, gedrängt.

Substrat: auf der Unterseite von noch im Boden steckenden Eichenstubben (Quercus) spec.

KOH-Reaktion: negativ.
Subikulum: als deutlicher Teppich ausgebildet.
Subikulumhyphen: schwarzbraun, (3)3,5-5 µm breit.
Kristalle: keine.
Randhaare: deutlich differenzierte, mehrzellige Randhaare vorhanden, hyalin, Endzelle etwas keulig.
Ektales Excipulum: dunkelbraune textura globulosa.
Sporen: .
Ölgehalt:
Asci:
Ascus-Reaktion: IKI rb 3, in Lugol deutlich braunrot, bei höherer Jodkonzentration schmutzigblau bis violettlichblau .
Paraphysen: zylindrisch, 3,5-5 µm breit, mit lichtbrechender Vakuole auf ganzer Länge, manchmal Vakuole in mehrere große Stücke geteilt.


Untersuchter Fund

Deutschland: Thüringen, Kunitzburg, 1 km Richtung Hufeisen, Eichen-Hainbuchen-Elsbeerenwald auf Muschelkalk, 370 m NN, MTB XXXX/X, 07.02.2004, leg./det. A. GMINDER, Beleg vorhanden.


Weitere untersuchte Funde

Deutschland: Baden-Württemberg, 6919/3, Häfnerhaslach, Bannwald Sommerberg, Eichen-Hainbuchenwald, morscher Eichenstumpf, 370 m NN, 11.04.1998, leg./det. A. GMINDER. - 7219/1, Hausen i. Würmtal, Eichenstubben, 370 m NN, 04.04.1999, leg./det. A. GMINDER, Beleg vorhanden. - 7221/3, Stuttgart-Degerloch, morscher Stubben von Quercus robur, 460 m NN, 17.04.1998, leg./det. A. GMINDER, Beleg vorhanden. - 7221/3, Stuttgart-Fasanenhof, Hattenbach, morscher Stubben von Quercus robur, 450 m NN, 05.01.1998, leg./det. A. GMINDER. - 7319/3, Gärtringen, s K1075, Fichtenforst auf Muschelkalk, morscher Stubben von Quercus spec., 530 m NN, 12.04.1998, leg./det. A. GMINDER. - 7320/4, Neuweiler, Tannen-Buchenwald, morscher Stubben von Quercus spec., 460 m NN, 14.02.1998, leg./det. A. GMINDER, Beleg vorhanden. - 7321/2, Neuhausen, Sauhag, Mischforst auf Keuperlehm, morscher Stubben von Quercus robur, 370 m NN, 28.03.1998, leg./det. A. GMINDER, Beleg vorhanden. - 7612/3, Nonnenweier, Stieleichen-Feldulmenauwald, morscher Stubben von Quercus robur, 160 m NN, 25.04.1999, leg./det. A. GMINDER.


Substrate

Deutschland: Quercus (9; Q. robur 4, Q. spec. 5)